Www elite dating bis

6854933580_2c8b688306_z

It’s only active in San Francisco and already has a wait list of 75,000 people, reports CBS News correspondent Anna Werner.

The app launched in private beta last December, in San Francisco.

Bei genauerem Hinsehen kristallisieren sich drei große Arten von Anbietern heraus, die alle unterschiedliche Bedürfnisse abdecken: Singlebörsen Eine einfache Form der Online-Partnersuche geschieht über Singlebörsen.

Hier können Sie sich in wenigen Minuten anmelden, ein Profil erstellen, Fotos hochladen und mit anderen Singles in Kontakt treten. Dating-Apps Bei Dating-Apps wie Tinder oder Lovoo geht es noch unverbindlicher zu: Hier werden Ihnen Singles aus Ihrer Nähe angezeigt, die Sie dann anhand von Profilfotos durch ein kurzes Wischen nach links oder rechts in Sekundenschnelle bewerten.

www elite dating bis-5www elite dating bis-1www elite dating bis-74

Doch wie zufrieden sind die Kunden mit dem Service und dem Preis-Leistungs-Verhältnis?

Und wie sehen Nutzer Aspekte wie Sicherheit oder Internetauftritt?

Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat im Auftrag von n-tv über 1700 Männer und Frauen zu ihren Erfahrungen befragt und am Ende die Ergebnisse für acht Singlebörsen und vier Online-Partnervermittlungen analysiert.

Was sie verbindet: Sie sind vielseitig interessiert, inspiriert, entdecken gern Neues – und suchen den besonderen Menschen, mit dem sie sich in einer glücklichen Beziehung gemeinsam weiterentwickeln können. Freunde und Bekannte um Verkuppelungsversuche bitten? Wir verraten Ihnen, worin die Herausforderungen bestehen und warum die Online-Partnersuche bei Elite Partner genau das Richtige für Sie ist.

Die Mehrheit der Elite Partner sind Akademiker, doch was einen Single vor allem zu einem Elite Partner macht, ist seine offene und leidenschaftliche Einstellung zum Leben. Sie sind nach einer längeren Beziehung oder einer in die Brüche gegangenen Ehe wieder auf Partnersuche?

To be added to the dating pool, prospective members have to apply, and share both their Facebook and Linked In profiles.

A computer formula helps sort through applications, and then co-founder Amanda Bradford’s team decides whether to approve people based on selective criteria including their education, job, interests and even photos.

“I think it’s less about pedigree and where you went to school and where you work and more about ambition and passion,” she said.

“We don’t want everyone to have an advanced degree.

Once it rolls out nationally in 2016, Bradford hopes to draw members seeking a high-quality dating experience.

Some people have already tagged Bradford and her app as elitist.

You must have an account to comment. Please register or login here!